Vorläufiges Programm

Das Programm ist gerade in Planung, ein paar Eckpunkte sind aber schon fix. Während dem 5-tägigen Aufenthalt werden wir uns bei Vorträgen und Stadtspaziergängen, in Workshops, beim Besuch von Museen oder bei gemeinsamen Diskussionen mit der Geschichte und Gegenwart Wiens beschäftigen. An drei Abenden wird es öffentliche Veranstaltungen (Lesungen, Filmscreening) geben, zu denen auch alle Wiener*innen herzlich eingeladen sind. Das Programm wird täglich um ca 10h starten, ein Halbtag und zwei Abende sind frei.

Tag 1: Anreise und Einführung (Beginn: 17h)

Anreise (individuell), Inhaltliche Einführung und Kennenlernen, anschließend gemeinsames Abendessen

Tag 2: Politische Entwicklungen der Ersten Republik

Österreichische Arbeiter*innenbewegung, Rotes Wien und Gemeindebau, Stadtspaziergang Juli 1927, Lesung: Widerständige Lyrik und Prosa

Tag 3: Austrofaschismus

Politische Repression, widerständige Medien, Archivbesuch, Februar 1934 im Goethehof, freier Abend

Tag 4: Widerstand

Widerständige Lyrik, Besuch Ausstellung DÖW (Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstands), Vortrag zu Thema „Frauen im Widerstand“

Tag 5: Interpretationen der Vergangenheit

freier Vormittag, Orte der Erinnerung am Zentralfriedhof, Filmscreening

Tag 6: Abschluss und Ausblick (Ende: 13h)

gemeinsamer Brunch, Abschlussdiskussion: Perspektiven für heute?



Impressum und Datenschutzhinweis